Slow Weavings

…auf den Webstühlen.

Viel Zeit zum Weben habe ich gerade nicht. Trotzdem sind auf meinen Webstühlen lauter Projekte die nur slow, ganz  langsam zu weben sind.

Aber grundsätzlich gefällt es mir an jedem Schuss herumzuknobeln, Fäden extra aufzulesen, 75 Brettchen  zu drehen  oder mit Hand oder Fuß Schäfte einzeln auszuheben. Daher habe ich auch keinen Schnellschuss und die Webstücke sind häufig so lange auf den Webstühlen, dass ich dabei immer wieder den Verwendungszweck variiere und neu überdenke.

IMG_2915

Viel Freude macht mir gerade das Pebble Weave Band auf dem Bandwebstuhl.

IMG_3447

75 Brettchen mit je vier Farben bestückt, lassen eine Fülle an Mustern zu. Das aktuelle Muster stammt aus dem Buch  „The unknown tablet weave“ von der Holländerin Marijke van Epen.

IMG_2931 IMG_2932Ich hatte vor einiger Zeit bereits dieses Band gewebtIMG_0562 IMG_0549 IMG_0104

War auch echt slow, aber ist sehr schön geworden. Die Muster aus Marijkes Buch sind eine echte Inspiration.

Auch als Stickmuster für mein Handycase

IMG_1010Die Webtechnik ist eigentlich ganz einfach, allerdings werden spezielle Brettchen gebraucht, bei denen die Löcher nicht wie üblicherweise in den Ecken sind, sondern in der Mitte jeder Seite.IMG_5048

Mit ganz dünnem Sperrholz (für den Modellbau) lassen sich aber ganz leicht die benötigten Brettchen günstig herstellen. Denn man braucht viele davon!IMG_3449IMG_5038

Wenn mal alles eingefädelt ist, läuft das Muster und wächst langsam aber stetig. An einem Abend schaffe ich manchmal 1cm . Das ist dann schon viel ;O)

Marijke hat noch mehr Brettchenmuster zusammengetragen. Die Werkschriften kann man auf ihrer Homepage bestellen. Da muss ich noch viel probieren.

IMG_2930In dem Zusammenhang kann ich natürlich auch noch die Bücher von Adele Cahlander und Maijorie Cason sehr empfehlen , genauso wie die etwas moderneren Veröffentlichungen von Laverne Waddington.

IMG_2919

Allerdings geht es hier um Backstrap weaving  , also Gurtweben mit selbstgeknüpften Litzen.

Lavernes erstes Ebook gibt es sogar auf Deutsch (Pebble Weave . Gewebte Bänder der Anden). Ich hatte damals die deutsche Übersetzung gemacht , bin aber für mich selbst lieber bei den Brettchen geblieben.

Die beiden anderen Slow Weavings sind noch immer die Doppelgewebe -Variationen mit Einzeltritten

IMG_2825IMG_2034

Und zwischendurch webe ich mit dem Leinenboucle auf dem Klik.

IMG_2909 IMG_2912

Der blaue Faden ist ein weiterer Versuch selbst Leinenboucle herzustellen. Noch sehr verbesserungsfähig. Aber ich bleibe dran. In diesem  Zusammenhang finde ich das von mir schonmal erwähnte Spinnbuch “ Spinners book of yarn designs“ von Sarah Anderson wirklich hilfreich. Es beinhaltet sogar kleine Kärtchen, auf denen die

Spinntechniken überschaubar erläutert sind.

IMG_2914

Shifu und Saori müssen jetzt erstmal etwas warten.

Für das Shifugarn ist mir noch kein guter Verwendungszeck eingefallen,

IMG_2782

und Saori hatte ich schon auf de Bourette -Kette angefangen und wird nach dem Leinenboucle weitergewebt.

Aber das dauert noch……..

Advertisements

8 Gedanken zu „Slow Weavings

  1. Brettchenweben finde ich sehr spannend,- allerdings waren mir 12 schon genug.
    Ich hatte es bei meiner Webfreundin Ingrid Frank vor einigen Jahren ausprobiert und nun habe ich die Vorgehensweise schon wieder vergessen…
    Herzliche Grüße Angela

  2. Wow, die Brettchenweb-Bänder und die Muster sind eine wahre Inspiration und wunderschön! Ich wünsche, ich kann das auch eines Tages mal versuchen, so was von schön!!!

  3. ich krieg mich gar nicht mehr ein. Dein Blog ist der Hammer. Eine Fundgrube an schätzen. Wahnsinn. Das gewebte Brettchenband ist so so schön. Ich wollte das mit den Brettchen auch immer schon mal probieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s