What`s on your loom? Was ist auf deinem Webstuhl?

…. diese Frage taucht immer wieder in allen Weberforen im World wide Web  auf.  Ich finde es immer spannend und inspirierend zu sehen, was andere gerade weben. Daher heute  nur ein kleiner Blick auf meine Webstühle…

…this question keeps popping up from time to time in all the world wide weaving groups. It`s nice and inspiring to see what others are weaving. So I give you a quick view …too IMG_6685Ferienzeit, Sommerzeit, Studienzeit…… gewebt wird eigentlich immer. In der Webschule wird`s jetzt bunt – als Ausgleich für die nun kommende dunkle und eher graue Jahreszeit.

Summertime , holiday seasons, learningtimes … but still weaving. At weaving class it`s going to be colored, as  opposed to dark and gray season,

IMG_6282 IMG_6684 IMG_6697

IMG_6698

…und auf dem Webstuhl zu Hause wächst der Gretchen- Schal aus selbstgesponnen BFL. Gezwirnt in der Kette und dünner Dochtfaden und gezwirnter Faden im Wechsel im Schuss, um breite Streifen zu erzeugen.

…and on my loom at home .. the Gretchen- shawls are growing. Handspun warp and singles and plied yarn for the  weft to generate alternating stripes.

IMG_6609

Hier seht ihr die dazugehörige Patrone – allerdings nur als schematische Darstellung, denn die Ripsstreifen habe ich mit ganz dünner Merinowolle (Kampavillalanka -Kammgarn Nm 32/2)  und dann sind es 24 F / cm. Die anderen Kettfäden liegen mit 4 Fd /cm

IMG_1010

 This is just a schematic view of the draft. Tabby with repstripes – „Gretchen „BFL ( weft handspun singles und 2plied , warp 2plied BFL ;  Sett:   4Ends/cm + colored Kampavillalanka (Kammgarn) Nm 32/2 – 1600m/100g ; 24Ends /cm)

IMG_6612

Und das war`s auch schon für den Moment ;O) ich muss jetzt weiter Schussgarn spinnen.

And that`s it for the moment ;O) I have to go spinning more yarn for my weft.

 

 

Furoshiki… und noch mehr ….and more

Die BFL- Wolle  von Gretchen aus Vermont spinnt sich herrlich und auf dem Schärrahmen wächst eine Kette für drei Schals. Foto 1

The BFL- wool from Gretchen from Vermont is wonderful for spinning and the warp for the three scarfs on the warping board is growing.

Bei Chantimanou habe ich gesehen, wie man sich einen Kammzug von der Kardiermaschine zieht. Ich fand das ja erst ein bisschen überflüssig, habe es aber trotzdem mal ausprobiert .Und siehe da .. Die Idee erwies sich als ziemlich gut, denn die Spinnwolle ist prima zum Spinnen vorbereitet.

image image

.image image  

At Chantimanou I’ve seen how to pull a combed top of a drum carder. I thought it was a little bit unnecessary but I tried it anyways. And surprisingly the idea turned out to be great because the spinning wool is now perfectly prepared for spinning.

image  Naja und da ich keinen Diz besitze tut es auch ein großer Knopf.

Well and since I don’t own a Diz a big button will have to do the job.

 image Der Plan ist ein Schal nach diesem Einzug.

Planned is to make a scarf after this Draft I developed this this Rosepath-Tabby-Twill for towels years ago.

Diesen Rosepath  – Tabby -Twill hatte ich vor Jahren für Handtücher entworfen .  Jetzt sollen die Rissstreifen nicht an den Rand sondern in die Mitte des Gewebes .image

Und jetzt könnte ich mir den Einzug gut für weiche Schals mit bunten Ripsstreifen  vorstellen  . aber mehr wird noch nicht verraten….😉

And now I could Imagine using that draft for nice scarf with coloured Repstripes in the middle. But I don’t want to tell too much yet…Foto 2 Kopie

Aber es ist noch nicht soweit , dass ich mit dem Weben anfangen könnte. Und heute habe ich genäht. Neben einem Top  ein Furoshiki.

It’s not ready to start weaving yet. And today I sewed. Next to a top a Furoshiki.

image

Eigentlich ist ein Furoshiki ja die japanische Antwort auf Geschenkpapier. Also etwas zum Einpacken und transportieren.

A Furoshiki actually is the Japanese answer to wrapping paper. So something for wrapping and transporting things.image

Strickzeug will ja auch immer transportiert werden ! Z.B morgens im Zug etc.

Knitting supplies always want to be transported! I.e. in the train in the mornings.image image

Ich habe ein schönes Furoshiki -Tuch, das ich ein bisschen bearbeiten wollte und  so entstand ein kleiner Furoshiki- Beutel mit nur einer Naht. image   image    I have a nice Furoshiki fabric that I wanted to process. And that’s how a small Furoshiki bag with just one seam was created.

image

So und zum Schluss gibt`s es noch eine kleine Modenschau der beiden übrigen Kreationen der letzten Wochen.IMG_6547

And at last a short fashion show with the other creations of the last weeks.

Zuerst die geschrumpfte Falkenberg Jacke /Studio in meiner Interpretation

For the first the dimished and upcycled Falkenberg Studio jacket  – my interpretationIMG_6543

und dann noch ein Webstück, dass schon lange hier  rumhängt und auf seine Verwendung gewartet hat.

And another handwoven fabric , just spun and woven years ago waiting for a good useIMG_6556 IMG_6559 IMG_6552

Bei den SAORI Webern gibt es tolle Schnittmuster für Handgewebtes und dieses Stück entstand ohne  Verschnitt !

SAORI Weavers have great patterns to make wearables of handwovens without waste.

IMG_6562IMG_6560

 

Shadow weave, Shadow rep, Doppelgewebe – Utensilo……..

Meine Urlaubstage neigen sich dem Ende zu  und ich bringe auch endlich einige Projekte  zum Ende. Der Strickpullunder nach der Idee von Britt Marie Christoffersson ist was für warme Tage IMG_3363 IMG_3371 IMG_3370

Danach kam ich endlich wieder dazu mich meinem Webstuhl zu widmen. Das Doppelgewebe, dass nun schon so lange darauf  lag, war mir zu umständlich , da ich mich entschieden hatte nicht kompliziert anzubinden, sondern nur jeden Schaft anzubinden , um mehrfach treten zu können. Dadurch konnte ich mit acht Schäften sämtliche Mustervariationen ausprobieren. Aber auf die Dauer war das dann doch zu mühselig.

IMG_2826 IMG_3391  IMG_3392 Deshalb hab ich kurzerhand abgeschnitten und ein Shadow weave  – Farbwechselmuster eingezogen, was mit der vorhandenen Restkette, die ja grau, rot abwechselnd war gut ging.

Gefallen hatte mir die Variation die ich hier fand. Mit der Ripsvariante (dicker und dünner Schuss abwechselnd) vom Shadow weave, dachte ich einen hübschen Anfang und Abschluss eines „Kurz“ Schals gestalten zu können.

IMG_3395 IMG_3382

So richtig zu sehen war das Schattenmuster eigentlich nicht, aber ich hatte an anderer Stelle gelesen, dass man das Muster am Webstuhl meistens nicht sehen könne, aber der Bindung vertrauen sollte, da das Muster erst nach dem Waschen sich zeige.

Naja….

Ich war schon geduldig , fand das Ergebnis aber nicht ganz so überzeugend , wie ich gehofft hatte. IMG_3424IMG_3435

Eigentlich ist das Muster im Mittelteil nicht erkennbar. Die Kanten im Rips- Schattengewebe finde ich recht attraktiv. Das Material ( Ito Kino Bourette) macht den Schal anschmiegsam und angenehm zu tragen, so dass ich etwas versöhnt bin.

Außerdem konnte ich den gestrigen Abend mit einer meiner „Lieblingsbeschäftigungen“ ,dem Fransen drehen, zu bringen.  Kaum etwas , was meine Ausdauer mehr auf die Probe stellt. Zu Glück bin ich seit einiger Zeit im Besitz des „Fringe Twisters“ von Ashford, was die ganze Sache etwas beschleunigt.

IMG_3403 IMG_3404 IMG_3405

Und jetzt ist wieder Platz für Neues am Webstuhl!!

IMG_3428

Aus dem Probestück vom Doppelgewebe habe ich mir eine kleine Handarbeite- Utensilien-Rolle genäht. Meine Nähkünste sind ja eher dürftig, aber es reizte mich in die Doppelgewebelage einen Reißverschluss einzusetzen, um endlich einen Ort für Maschenmarkierer etc. zu haben.

So sieht`s  aus

IMG_3440 IMG_3441 IMG_3442 IMG_3445

 

… und bald kommt  gebundener Rosengang….mal sehen ;O)

 

 

Trellis dickdünn und Variationen

20131119-213552.jpg
Wieder Dienstag in der Kellerweberei der VHS. Diesmal ein Versuch mit dickem Musterschuss und dünnem Leinwandschuss dazwischen. Das Muster habe ich ein bisschen adaptiert und meinen Garnen angepasst. Und so waren die Bubbles auch eher rund und keine Eier mehr.
So gefällt es mir gut. Damit ist der Experimentiermeter beendet und nächste Woche kann ich die Küchentücher mit Musterborte beginnen.

20131119-214040.jpg

Mit der Demoversion von „Pixeloom“ hatte ich am PC diverse Trellis Variationen ausprobiert.Da ich am Webstuhl in der VHS keine Verschnürung habe und die Tritte direkt trete ergeben sich da noch viele Möglichkeiten, die man schnell mit dem PC Programm ausprobieren kann . Schön ist , dass man dann sich die Trittfolge auch mit Multitreadle anzeigen lassen kann. Sehr praktisch. Dafür reicht die Demoversion allemal.

20131119-214753.jpg

20131119-214813.jpg

20131119-214829.jpg

So werden die 7 Meter Kette bestimmt nicht langweilig.

Munkabälte – Mönchsgurt

Inspiriert von einem Artikel in der Zeitschrift Weben+ begann ich mit Munkabälte  mit verschiedenen Materialien ( Leinen, Stroh, Papier) zu experimentieren.

Stroh -goldgelb  auf einer Leinenkette:Bild

Bild

 

Stroh auf einer Baumwollkette:

 

 

 

Bild

 

Bild

 

Finnisches Papiergarn auf Leinenkette:

 

Bild

 

 

Bild

Munkabälte- Blümchen

Bild

 

als kleines Detail auf einer Sommerbluse.