Upcycling ……

Upcycling .. also das Umarbeiten von Kleidungstücken, die man so nicht mehr tragen mag, war mein Thema in den letzten Wochen. Teilweise gewollt , wenn es um meine Lieblingsjeans geht, die immer dünner wird und dauernd reißt, oder beim Mouse-Täschchen, dass aus kleinen Webresten entstand. Aber durchaus auch ganz unfreiwillig und ungewollt, wenn der wunderschön gestrickte Pulli eigentlich nur ganz leicht angeflitzt werden sollte, aber dann doch eher im Kinderformat aus der Waschmaschine kam und man sich nicht damit abfinden kann, dass ein halbes Jahr stricken umsonst gewesen sein soll….

Aber eins nach dem anderen

Erstmal zeig ich mal Bein ;O)

Upcycling… so the changes on my clothing that I don’t wear too much, was my subject in the last weeks. Partially on purpose if it’s about my favorite pair of jeans that keeps getting thinner and keeps on ripping, or or with the mouse-pocket which was made out of weaving leftovers. Though partially unwanted and involuntary, when the knitted sweater was supposed to be felted just a little bit, but it came out of the washer in children’s size and I just couldn’t just let it be, half a year of weaving for nothing…
But first things first
First, let me show some leg ;O)

IMG_5840

Endlich eine Verwendung für mein schönes Streifenband, das vor Jahren aus der Restkette vom Pebble -Weave -Schlangenband entstanden war.

Finally I got to put a use to my pretty striped band, that was created from of the leftover warp of my Pebble – weave – snake band

IMG_5043

IMG_5039IMG_5037

Ich komme ja gerade wegen meines berufsbegleitenden Studiums und neuer Arbeitsstelle nicht so richtig zum Weben. In der Webschule Dienstags ist mein fester Termin, aber zu Hause erlaube ich mir erst wieder den Webstuhl einzurichten, wenn alle Hausarbeiten und die Masterthesis geschrieben sind😂.


So I don’t really have a lot of time for weaving because of my part-time studies and my new job. In my weaving class on Tuesdays is my scheduled time, but at home I won’t let myself prepare a my loom when all the chores and master thesis  are done.

Aber mal schnell an die Nähmaschine gehen und zwischen durch zur Prokrastination aus den Saori-Webresten ein kleines Beutelchen für die PC – Maus nähen, muss schon mal sein !

But quickly using the sewing machine and every now and then crafting a small bag for my computer mouse between procrastinations and from guides from Saori – websites, is just irresistible !!

!IMG_5950IMG_5952

Aber dann gibt es auch die Upcycling Erfordernisse , die eigentlich nur noch mit Schadensbegrenzung  zu beschreiben sind……

But then there are the up cycling requirements that actually are just there to limit the damage…

Seit einem halben Jahr stricke ich am wunderschönen Modell „Studio“ von Hanne Falkenberg.

Since half a year I’m working on the beautiful model „Studio“ by Hanne Falkenberg.Weil ich die Falkenberg – Wolle , die mit den Strickpaketen kommt nicht so mag und gerade total begeistert von der Geilsk Wolle ( Merino/Baumwolle)  bin,

Since I don’t really like the Falkenberg wool and I just love the Geilsk wool right now (Merino/cotton), blieb mir nichts weiter übrig, als mir die Strickanleitung selbst auszuknobeln.

there’s nothing left for me to do but to figure out my own knitting instructions

Soweit so gut . Mit Hilfe von anderen Strickern wie z.b . Den Bildern , die Ivar Asplund in seinem Blog   zeigt , könnte ich erfolgreich das  Muster austüfteln.

So far so good. With the help of other knitters like for example the images that Ivar Asplund shows in his blog I was able to recreate the first pattern.
The second thought after the sweater got a little big was to felt it a little bit. So I made a felting test and I was very happy with the results.

Der nächste Gedanke war, nachdem der Pulli etwas reichlich geraten war, ihn ein bisschen anzufilzen. Ich hatte eine Filzprobe gemacht und war sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

IMG_6161

Genauso habe ich dann auch den fertigen Pulli in der Waschmaschine gefilzt, aber das Ergebnis war ein echtes Fiasko!  Die Filzprobe auf dem missglückten Ergebnis kann man oben sehen. In Kindergrösse kam der Pulli heraus. Mit kräftig Ziehen und  Dehnen konnte er noch etwas gestreckt werden, aber die Ärmel blieben zu kurz und der Pulli war jetzt eher fest. Eigentlich wie eine Jacke.

I felted the actual sweater the same way, in the laundry machine, but the result was a real fiasco! You can see the felting test above. The sweater came out in children’s size. After pulling on it strongly and stretching it I managed to make it a little bit better, but the arms are still too short and the whole thing is pretty firm, more like a jacket.Und jetzt beginnt das Upcycling…. Mit etwas Mut habe ich das Vorderteil aufgeschnitten. das war so gefilzt, dass da nix mehr aufrippeln konnte und eine I- Cord Kante gestrickt.

And now starts the up cycling… It took some courage to cut open the front part. It was so felted that I couldn’t even unravel it, so I knitted a I- cord edge.

IMG_6157 IMG_6158 IMG_6156Gerade bin ich noch dabei die Ärmel mit Patenbündchen zu verlängern, und ich glaube das wird richtig gut.

Wie immer bei mir… …..Ganz anders als ursprünglich geplant,……… 

At the moment i’m extending the arms with brioche cuffs. I think it’s going to be really good.
And like I always do… A whole other thing than originally planned,…
but with an unsuspected result

image    aber mit einem ungeahnten Ergebnis.

Aber den Pulli stricke ich jetzt nochmal  ;O)            halt mit anderen Farben.

But I’m going to knit the sweater again ;O)
……………………………………………………………………..just with different colors

Frühlingsjäckchen Anleitung ;O) Prokrastination –

Wikipedia schreibt zum Thema Prokrastination: Aufschieben, auch Prokrastination genannt (lateinisch procrastinatio ‚Vertagung‘, Zusammensetzung aus pro ‚für‘ und cras ‚morgen‘), Erledigungsblockade, Aufschiebeverhalten, Bummelei.

So ging es mir heute auch. Eigentlich sollte meine Philosophie Hausarbeit über das Leib-Seele- Problem endlich mal Formen annehmen. Aber da muss ich natürlich erstmal Dinge abarbeiten, die ich mir ja schon lange vorgenommen hatte. Außerdem gab`s den besonderen Wunsch von Hortense , dem ich heute sehr gerne entspreche ;O)

Deshalb folgt nun an dieser Stelle die schon lang angekündigte Übersetzung  des Frühlingsjäckchens  (siehe meinen Blogeintrag vom April und Juni  2014) von und mit freundlicher Genehmigung von Crystal Spacer .

Frühlingsjäckchen – Corinne

IMG_4533_2

Größen
XS[S, M, L, 1X, 2X, 3X] (mein Frühlingsjäckchen wurde in Größe M gestrickt)
Fertige Maße
Brustumfang: 83 [91, 100, 109, 124, 133, 142] cm
Länge Rückenmitte: 46[47, 49, 50, 52,5, 55, 57] cm
MATERIAL
• Garn Madelinetosh Tosh DK [100% superwash merino wool; 225yd/206m per 100g skein]; color: Molly Ringwald; 5[5, 6, 6, 7, 7, 8] Stränge
• Garnreste , meist Holst Garn Supersoft ( Lauflänge 575m /100g) und selbstgesponnene Garnreste unbestimmter Garnstärke
• Maschenmarker
• Weitere Rundnadeln um angestrickte Reihen zu sichern/ still zu legen
• Nähnadel
• 8 Knöpfe ( erst kaufen, wenn die Jacke fertig ist, um die Knopfgröße richtig zu ermitteln)

Vorgeschlagene Nadelstärke
Rundnadeln 3-4mm
Maschenprobe [Je nach individueller Maschenprobe sollte mit den gewählten Stricknadeln ein 4 inches ( 10,1cm) großes Quadrat entstehen ]
20 Maschen 40 Reihen im Garter stitch / Kraus rechts gestrickt ( Hin- und Rückreihe rechts stricken)

corinneSCHEM

Die Abbildung oben ist das Original. Maße sind hier in Inches angegeben .
1 inch – 2,54 cm

Linkes Vorderteil
Auf der Rundstricknadel Maschen anschlagen: 90[92, 96, 100, 104, 109, 113] M. Nicht zu einer Runde verbinden . Strickstück wird längs hin- und her gestrickt.
Falls die Jacke etwas länger werden soll , einfach ein paar Maschen mehr aufnehmen. 5 Maschen mehr verlängern die Jacke um ca 2,5 cm.
Die zusätzlich aufgenommenen Maschen werden gestrickt, bevor der erste Maschenmarker gesetzt wird.
1. Reihe ( RS =Right side = Vorne): 55[56, 59, 62, 65, 69, 73] Maschen , Maschenmarker setzen, 17[17, 17, 17, 17, 18, 18] M, Maschenmarker setzen,14[15, 16, 17, 18, 18, 18] M, Maschenmarker setzen,
4M
7 Reihen stricken
Sequenz mit verkürzten Reihen:
◦ Reihe 1 ( Vorne) bis zum ersten Maschenmarker stricken, wenden
◦ Reihe 2, 4, 6 (Rückseite) bis zum Ende stricken
◦ Reihe 3( Vorne RS ) bis zum zweiten Maschenmarker stricken, wenden
◦ Reihe 5 (Vorne , RS) bis zum dritten Maschenmarker stricken, wenden
◦ Reihe 7-8 alle Maschen stricken

Sequenz mit verkürzten Reihen 9[10, 11, 12, 14, 15, 16] wiederholen .
Reihe 1-7 noch einmal stricken.

Linker Ärmel
Nächste Reihe ( Rückseite) 35[36, 39, 42, 45, 49, 53] M stricken, die übrigen 55[56, 57, 58, 59, 60, 60] Maschen auf einer extra Rundnadel stilllegen . Wenden
40[43, 43, 45, 45, 48, 48] Maschen aufstricken / aufnehmen. Mit Beginn der nächsten Reihe müssten 75[79, 82, 87, 90, 97, 101]M auf der Nadel sein.
Auch die Ärmellänge kann mit zusätzlicher Maschenaufnahme variiert werden.
Stricke Reihe 1-8 der Sequenz mit verkürzten Reihen 13[14, 15, 16, 17, 18, 19] mal. Dann noch einmal Reihe 1-7

Rücken
Nächste Reihe ( Rückseite) 35[36, 39, 42, 45, 49, 53] Maschen stricken, die übrigen 40[43, 43, 45, 45, 48, 48] Maschen auf einer Rundnadel stilllegen
Jetzt die stillgelegten 55[56, 57, 58, 59, 60, 60] Maschen vom unteren Vorderteil anstricken. Es müssten nun wieder 90[92, 96, 100, 104, 109, 113] Maschen auf der Nadel sein.
Stricke Reihe 1-8 der Sequenz mit verkürzten Reihen 19[21, 23, 26, 29, 31, 34]mal. Dann noch einmal Reihe 1-7

Rechter Ärmel
Wird wie der linke Ärmel gearbeitet

Rechtes Vorderteil
Nächste Reihe ( Rückseite) : 35[36, 39, 42, 45, 49, 53] Maschen stricken, die übrigen 40[43, 43, 45, 45, 48, 48] Maschen auf einer Rundnadel stilllegen
Jetzt die stillgelegten 55[56, 57, 58, 59, 60, 60] Maschen vom unteren Vorderteil anstricken. Es müssten nun wieder 90[92, 96, 100, 104, 109, 113] Maschen auf der Nadel sein.
Stricke Reihe 1-8 der Sequenz mit verkürzten Reihen 10[11, 12, 13, 15, 16, 17] mal.
3 Reihen stricken
Knopfloch – Reihe : 4 M, 1 Umschlag, 2M zusammenstricken, * 7[7, 8, 8, 9, 9, 9] M, 1 Umschlag, 2m zusammenstricken, ab * 2 mal wiederholen* bis zum Ende stricken
3 Reihen stricken, dann locker abketten.

Fertigstellen:
Ärmel zusammenstricken oder -nähen, Knöpfe annähen, Lose Fäden vernähen

corinneBEAUTY  Viel Spass beim Stricken!

Indigo-Studio- Knobelei- Färberei -Kurbelei- und Strickerei

….und was stricke ich jetzt…. ??

IMG_3963

nach vielem Hin und Her bin ich dann doch wieder bei einem Modell , dass ich schon ganz lange mal stricken wollte hängengeblieben.

„Studio“ von Hanne Falkenberg Studio02_gr

Ich mag die schlauen Strickideen von Hanne Falkenberg, aber ich mag nicht, dass man zur Anleitung immer die Falkenberg-Wolle dazu kaufen muss ( ich wäre für ein Falkenberg Buch sehr dankbar). Ganz ehrlich –  gefällt mir die Isager Wolle besser, und am liebsten möchte ich mit meiner eigenen Wolle was machen!

Aber knobeln macht ja auch Spass, und so versuche ich einfach mal das Modell nach zu rekonstruieren. Durch das Streifenmuster lassen sich ja Reihen abzählen und  so nach und nach komme ich schon dahinter. Den Grundriss habe ich schon :IMG_3928 Das Garn wird gerade produziert aus diversen Wollen die ich noch so im Vorrat habe. Für die Farbzusammenstellung Indigo/Haferflocke ( vorne ) und Grün/Haferflocke (hinten) kann ich endlich die Indigofärbungen vom vorletzten Jahr gebrauchen.IMG_1879 IMG_1881 IMG_1884 . Damals hatte ich auch Birkengelb mit Indigo überfärbt – daher die Grüntöne.

Mit meiner neuen Kardiermaschine Hero, die ich mir nach langem Überlegen nun doch zugelegt habe ( nachdem ich dank Claudias Hilfe  Wollkämme und Kardiermaschine erstmal testen durfte –  danke!!) , lassen sich die Wollen wieder schön spinnfertig aufarbeiten und auch das Mischen von Baumwolle mit Wolle (Farbe „Haferflocke“) gelingt eigentlich ganz schön.IMG_3930 IMG_3926 und schon beginnt wieder ein neues Projekt!! IMG_3923 Naja, dann stellt man sich natürlich die Frage , ob die blaue Wolle aus dem Vorjahr wohl reichen wird… Und das ist dann wieder ein guter Anlass für einen Färbetag: IMG_3938 Bei Ulrike Bodgan – Ignorant habe ich Indigo-kristalle bestellt.  Das Indigo Färben mit Ammoniak fand ich geruchsmäßig ziemlich unangenehm. Deshalb habe ich mein Ammoniak dem Chemie-LK – Lehrer  meines Sohnes übereignet. Mit den Kristallen klappt die Färberei prima ( es war auch eine tolle Anleitung dabei). Ich war mir nicht ganz sicher, wann die Küppe nicht mehr gut ist, aber sie war eigentlich ganz ergiebig und morgen gibt es die zweite Färberunde mit einer aufgefrischten KüppeIMG_3950 IMG_3961

 

Das Wetter lädt ja gerade zum Färben ein, wie  ein Blick rüber zu Claudia so zeigt ;O). Da müsste ich ja auch noch eine Reseda – Färbung machen. Denn die geschenkten Pflänzchen sind wirklich prächtig geworden.

Bild .. und der Sommer ist ja noch lang……….

 

Alles neu macht der Mai…..

Letzten Sommer hatte ich mir ein großes Dreieckstuch auch Ito Bourette Seide gestrickt. Allerdings  war es so groß geraten, dass es im Winter mehrfach um den Hals gewickelt werden konnte. Als Schultertuch ließ es sich schlecht tragen, da die Dreiecksform sich eher verzog . Also war ich nicht rundum zufrieden damit.

IMG_2080IMG_3437IMG_3435

 

Heut morgen stolperte ich bei Pinterest über dieses Bild

IMG_3584

Mit etwas Mut habe ich dann das Gestrickte unter die Nähmaschine gelegt und reingeschnitten und dann ist das  daraus geworden

IMG_3597 IMG_3588 IMG_3585 Ich glaub damit bin ich jetzt ganz zufrieden ;O)

Ansonsten geht`s an vielen Projekten weiter:

Auf dem Klik wachsen verschiedene Leinen-Boucle Handtücher mit Rosengang -Einzug in verschiedenen Variationen

IMG_2910 IMG_3022

Mit Pick-up- KästchenIMG_3560 IMG_3545

 

Die Bourette Seide IMG_3532 IMG_3529 diesmal hier als Pulswärmer in Vävstrik mit Grübchen und  Bubbles.

Und in der Webschule IMG_3543

geht es weiter mit den Trellis –  Tüchern… aber da bin ich ja nur einen Abend in der Woche. Das wird noch dauern………..

IMG_3161

Winterwerke – Linenstitch

So zum Ende des Jahres werden schonmal Geschenke produziert.

Dabei bin ich auf eine interessantes Strickmuster gestoßen . Der „Linenstitch“ oder „Leinenstich“  findet sich unter der Kategorie Webstrickmuster. Gerade wohl in Dänemark scheinen diese Muster bekannter zu sein. Viele Modelle von Marianne Isager sind teilweise mit verschiedenen Webstrickmustern gearbeitet.

IMG_2731

Der Linenstitch oder auch Reiskornmuster genannt eignet sich sehr schön für Schals oder Tücher, weil er eine sehr attraktive Rückseite hat. Ich hatte bei „Madame Munch“

( http://bodilmunch.blogspot.de/2013/07/sommerbesg-og-lidt-vvestrik.html )

über VÆVESTRIK  ( Vävstrik) gelesen und  im Herbst ein Buch in Dänemark bei der Autorin  (mail@beritdavidsen.dk ) selbst bestellt .

images

Es kam dann sogar auf Deutsch und macht viel Spass beim Ausprobieren.

Der Leinenstich ist ganz leicht, allerdings dauert das Stricken lange, weil jede Reihe 2x gestrickt wird. Das Gestrickte ist eher fest und unelastisch.

Hinreihe : 1 M re,  1 M abheben Faden vor der Masche, wdh.

Rückreihe: 1M abheben Faden hinter der Masche, 1 M li  , wdh.

IMG_2730 Meine Mutter hat sich sehr über den Schal gefreut. gestrickt mit Noro- Silk ergab es immer wieder neue Farbenspiele.

 

Linenstitch Webstich Front /Back

Linenstitch Webstich Front /Back

Eine weitere Variation mit hübschen Pünktchen ergibt sich mit zwei Farben, wobei die Farbfolge über drei Reihen geht. dabei empfiehlt es sich mit Rundstricknadeln zu arbeiten, damit man immer an dem Ende anfangen kann, das gerade dran ist  ( 1.Reihe Grau, 2. Reihe Grau, 3. Reihe Rot). Es erfordert ein bisschen Konzentration, wenn der Wechsel zwischen Hin- und Rückreihe nicht gegeben ist. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Made with wonderful soft Geilsk DK Cotton/Wool Mix
Dots – Three-row-pattern. Linenstitch ( right side: 1.Row: knit1, slip1,thread in front…. , Wrong side 2. Row slip 1 Thread behind ,knit1…..) worked with Double-pointed needles ( to start at the end you actually need.) 1.row grey , 2. row grey. 3. row red ….continue.

Wenn man einfach die Farben im reihenweise abwechselt ergeben sich auch schöne Kombinationen ( Zickzack : 2 R Rot, 2 R. Grau)

IMG_2742IMG_2738IMG_3125

Ich habe jetzt erstmal begonnen das Hitchhiker- Modell von Martina Behm zu adaptieren .

Inishmore ist auch beendet und wird schon getragen.IMG_2735 IMG_2722

Und jetzt ist wieder Zeit  zum Weben!

Die perfekte Socke – Vol.2

IMG_2233

Ferienzeit  ist Strickzeit – kleine handliche Strickarbeiten , die man überall hin mitnehmen kann. Zum Beispiel an den Strand der Nordseeinsel Juist.

IMG_2247 bei einem Picknick lässt sich das herrliche Wetter  genießen.IMG_2213 IMG_2235

Noch immer bin ich auf der Suche nach den Zutaten für meine perfekte Socke. Die Fasermischungen MoGoBa und Shettu hatte ich ja bereits hier beschrieben

MoGoBa und Shettu……

Zur Ergänzung meiner Sockenstrick – Kenntnisse habe ich mir dieses wirklich empfehlenswerte Buch zugelegt

IMG_2287 Auch wenn ich schon seit mehr als 30 Jahren stricke, ist dieses Buch ein wirklich gelungenes Nachschlagewerk für alle Strickfragen auf Socken bezogen.

Nun ist das erste Paar aus MoGoBa fertig. Das Garn strickte sich dicker, als ich erwartet hatte. Für elastische Bündchen habe ich einfach mit Schlingen angeschlagen , eine Herzchenferse (für einen hohen Spann)  gearbeitet und die gesamte Fusssohle, Ferse und Spitze mit verstärkten Reihen gearbeitet. Echt was für den Winter

IMG_2293

Das zweite Paar aus Shettu sollte also etwas leichter werden. Also dünn spinnen!!

IMG_2292 Hat soweit geklappt und wird nun mit 2er  Stricknadeln verstrickt. Begeistert bin ich jetzt schon vom „Italienischen Anschlag“ , den ich besagten Buch als runde, elastische Anschlagvariante fand. Der ist optisch sehr schön und wirklich sehr elastisch.IMG_2284IMG_2289 und mit eckigen Nadeln hatte ich bisher auch noch nicht gestrickt.

Soviel erstmal aus dem „Sommerloch“.

Das Wetter ist so schön und die Gewebe ruhen gerade etwas , aber in Planung ist schon soviel (die Yogamatte aus der Mallikerta , „Trellis“ von Bertha Gray Hayes und S A O R I    !!) .