Upcycling ……

Upcycling .. also das Umarbeiten von Kleidungstücken, die man so nicht mehr tragen mag, war mein Thema in den letzten Wochen. Teilweise gewollt , wenn es um meine Lieblingsjeans geht, die immer dünner wird und dauernd reißt, oder beim Mouse-Täschchen, dass aus kleinen Webresten entstand. Aber durchaus auch ganz unfreiwillig und ungewollt, wenn der wunderschön gestrickte Pulli eigentlich nur ganz leicht angeflitzt werden sollte, aber dann doch eher im Kinderformat aus der Waschmaschine kam und man sich nicht damit abfinden kann, dass ein halbes Jahr stricken umsonst gewesen sein soll….

Aber eins nach dem anderen

Erstmal zeig ich mal Bein ;O)

Upcycling… so the changes on my clothing that I don’t wear too much, was my subject in the last weeks. Partially on purpose if it’s about my favorite pair of jeans that keeps getting thinner and keeps on ripping, or or with the mouse-pocket which was made out of weaving leftovers. Though partially unwanted and involuntary, when the knitted sweater was supposed to be felted just a little bit, but it came out of the washer in children’s size and I just couldn’t just let it be, half a year of weaving for nothing…
But first things first
First, let me show some leg ;O)

IMG_5840

Endlich eine Verwendung für mein schönes Streifenband, das vor Jahren aus der Restkette vom Pebble -Weave -Schlangenband entstanden war.

Finally I got to put a use to my pretty striped band, that was created from of the leftover warp of my Pebble – weave – snake band

IMG_5043

IMG_5039IMG_5037

Ich komme ja gerade wegen meines berufsbegleitenden Studiums und neuer Arbeitsstelle nicht so richtig zum Weben. In der Webschule Dienstags ist mein fester Termin, aber zu Hause erlaube ich mir erst wieder den Webstuhl einzurichten, wenn alle Hausarbeiten und die Masterthesis geschrieben sind😂.


So I don’t really have a lot of time for weaving because of my part-time studies and my new job. In my weaving class on Tuesdays is my scheduled time, but at home I won’t let myself prepare a my loom when all the chores and master thesis  are done.

Aber mal schnell an die Nähmaschine gehen und zwischen durch zur Prokrastination aus den Saori-Webresten ein kleines Beutelchen für die PC – Maus nähen, muss schon mal sein !

But quickly using the sewing machine and every now and then crafting a small bag for my computer mouse between procrastinations and from guides from Saori – websites, is just irresistible !!

!IMG_5950IMG_5952

Aber dann gibt es auch die Upcycling Erfordernisse , die eigentlich nur noch mit Schadensbegrenzung  zu beschreiben sind……

But then there are the up cycling requirements that actually are just there to limit the damage…

Seit einem halben Jahr stricke ich am wunderschönen Modell „Studio“ von Hanne Falkenberg.

Since half a year I’m working on the beautiful model „Studio“ by Hanne Falkenberg.Weil ich die Falkenberg – Wolle , die mit den Strickpaketen kommt nicht so mag und gerade total begeistert von der Geilsk Wolle ( Merino/Baumwolle)  bin,

Since I don’t really like the Falkenberg wool and I just love the Geilsk wool right now (Merino/cotton), blieb mir nichts weiter übrig, als mir die Strickanleitung selbst auszuknobeln.

there’s nothing left for me to do but to figure out my own knitting instructions

Soweit so gut . Mit Hilfe von anderen Strickern wie z.b . Den Bildern , die Ivar Asplund in seinem Blog   zeigt , könnte ich erfolgreich das  Muster austüfteln.

So far so good. With the help of other knitters like for example the images that Ivar Asplund shows in his blog I was able to recreate the first pattern.
The second thought after the sweater got a little big was to felt it a little bit. So I made a felting test and I was very happy with the results.

Der nächste Gedanke war, nachdem der Pulli etwas reichlich geraten war, ihn ein bisschen anzufilzen. Ich hatte eine Filzprobe gemacht und war sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

IMG_6161

Genauso habe ich dann auch den fertigen Pulli in der Waschmaschine gefilzt, aber das Ergebnis war ein echtes Fiasko!  Die Filzprobe auf dem missglückten Ergebnis kann man oben sehen. In Kindergrösse kam der Pulli heraus. Mit kräftig Ziehen und  Dehnen konnte er noch etwas gestreckt werden, aber die Ärmel blieben zu kurz und der Pulli war jetzt eher fest. Eigentlich wie eine Jacke.

I felted the actual sweater the same way, in the laundry machine, but the result was a real fiasco! You can see the felting test above. The sweater came out in children’s size. After pulling on it strongly and stretching it I managed to make it a little bit better, but the arms are still too short and the whole thing is pretty firm, more like a jacket.Und jetzt beginnt das Upcycling…. Mit etwas Mut habe ich das Vorderteil aufgeschnitten. das war so gefilzt, dass da nix mehr aufrippeln konnte und eine I- Cord Kante gestrickt.

And now starts the up cycling… It took some courage to cut open the front part. It was so felted that I couldn’t even unravel it, so I knitted a I- cord edge.

IMG_6157 IMG_6158 IMG_6156Gerade bin ich noch dabei die Ärmel mit Patenbündchen zu verlängern, und ich glaube das wird richtig gut.

Wie immer bei mir… …..Ganz anders als ursprünglich geplant,……… 

At the moment i’m extending the arms with brioche cuffs. I think it’s going to be really good.
And like I always do… A whole other thing than originally planned,…
but with an unsuspected result

image    aber mit einem ungeahnten Ergebnis.

Aber den Pulli stricke ich jetzt nochmal  ;O)            halt mit anderen Farben.

But I’m going to knit the sweater again ;O)
……………………………………………………………………..just with different colors

Advertisements

Noch` n Nadelkissen

IMG_4296

Was schenkt man zum 75 Geburtstag der Schwiegermutter??

IMG_4285 IMG_4283 … ein kleines Nadelkissen.

Kann man doch immer brauchen, oder;O)

Ich hatte schon so lange überlegt , was man mit dem schönen Pebble Brettchen Weave  noch mal machen könnte. Erst auf den Jeansstoff appliziert und dann mit Schafwolle gestopft, sieht es richtig gut aus.

Mal sehen, ob sich die Jubilarin freut.

Abgeschnitten!

IMG_4146

Endlich konnte ich in der Webschule meine mittlerweile etwas ungeliebte Trellis Weberei abschneiden. Eigentlich sollte es ja nur zur Überbrückung sein, bis der Lamabauer aus Kärnten eeendlich die Lamawolle schickt , damit ich den Teppich auf meinem schönen Bauernwebstuhl endlich weitergeben kann.

IMG_3359 IMG_1984

Es dauerte dann etwas länger , denn der Webstuhl war sperrig und sehr unhandlich und die einfädigen Leinenfäden ( nie wieder in der  Kette!!)  in der Mixkette auch. Naja  mit Schlichte häufigem Anknoten und mit ein paar Überstunden nach Semesterende ist es endlich geschafft und ich konnte abschneiden!! Juhu!

IMG_4090 IMG_4081

Ganz allein habe ich dann, wie es in der Weberklasse Brauch ist, mein Webstück auf den langen Tisch gelegt und es im Ganzen in Augenschein genommen. Am Besten gefallen mir die Abschnitte mit den leichten Querstreifen und der roten Trellisborte.

IMG_4083 IMG_4089 IMG_4088 IMG_4087 IMG_4086 IMG_4085 IMG_4084

Aber jedes Tuch hat was und sieht von Vorn und Hinten gut aus!

IMG_4134 IMG_41354.4

Dann wurden noch die passenden Aufhänger gewebt IMG_4092

und endlich  gewaschen,  und umgenäht.

IMG_4156Und damit kein Fitzelchen  Stoff ungenutzt bleibt habe ich mal versucht Knöpfe  mit den Resten zu beziehen. Das ging überraschend leicht! Ich hatte schon vor  längerer Zeit bei Nehelenia  von der französischen Firma Sajou Knopfrohlinge gekauft.

beziehbare_knoepfe_gross IMG_4157

Vielleicht lässt sich erkennen, dass der innere Knopfrand kleine Zähnchen hat. Da lässt sich einfach das Stückchen Stoff festklemmen (das hält sogar richtig gut) . Dann kommt das Knopfgegenstück drauf, wird mit der Zange festgedrückt . Und das war`s IMG_4113

 

So und jetzt sind die Trellis-Tücher endlich fertig und können verschenkt werden.

IMG_4154

Alles neu macht der Mai…..

Letzten Sommer hatte ich mir ein großes Dreieckstuch auch Ito Bourette Seide gestrickt. Allerdings  war es so groß geraten, dass es im Winter mehrfach um den Hals gewickelt werden konnte. Als Schultertuch ließ es sich schlecht tragen, da die Dreiecksform sich eher verzog . Also war ich nicht rundum zufrieden damit.

IMG_2080IMG_3437IMG_3435

 

Heut morgen stolperte ich bei Pinterest über dieses Bild

IMG_3584

Mit etwas Mut habe ich dann das Gestrickte unter die Nähmaschine gelegt und reingeschnitten und dann ist das  daraus geworden

IMG_3597 IMG_3588 IMG_3585 Ich glaub damit bin ich jetzt ganz zufrieden ;O)

Ansonsten geht`s an vielen Projekten weiter:

Auf dem Klik wachsen verschiedene Leinen-Boucle Handtücher mit Rosengang -Einzug in verschiedenen Variationen

IMG_2910 IMG_3022

Mit Pick-up- KästchenIMG_3560 IMG_3545

 

Die Bourette Seide IMG_3532 IMG_3529 diesmal hier als Pulswärmer in Vävstrik mit Grübchen und  Bubbles.

Und in der Webschule IMG_3543

geht es weiter mit den Trellis –  Tüchern… aber da bin ich ja nur einen Abend in der Woche. Das wird noch dauern………..

IMG_3161

Slow Weavings

…auf den Webstühlen.

Viel Zeit zum Weben habe ich gerade nicht. Trotzdem sind auf meinen Webstühlen lauter Projekte die nur slow, ganz  langsam zu weben sind.

Aber grundsätzlich gefällt es mir an jedem Schuss herumzuknobeln, Fäden extra aufzulesen, 75 Brettchen  zu drehen  oder mit Hand oder Fuß Schäfte einzeln auszuheben. Daher habe ich auch keinen Schnellschuss und die Webstücke sind häufig so lange auf den Webstühlen, dass ich dabei immer wieder den Verwendungszweck variiere und neu überdenke.

IMG_2915

Viel Freude macht mir gerade das Pebble Weave Band auf dem Bandwebstuhl.

IMG_3447

75 Brettchen mit je vier Farben bestückt, lassen eine Fülle an Mustern zu. Das aktuelle Muster stammt aus dem Buch  „The unknown tablet weave“ von der Holländerin Marijke van Epen.

IMG_2931 IMG_2932Ich hatte vor einiger Zeit bereits dieses Band gewebtIMG_0562 IMG_0549 IMG_0104

War auch echt slow, aber ist sehr schön geworden. Die Muster aus Marijkes Buch sind eine echte Inspiration.

Auch als Stickmuster für mein Handycase

IMG_1010Die Webtechnik ist eigentlich ganz einfach, allerdings werden spezielle Brettchen gebraucht, bei denen die Löcher nicht wie üblicherweise in den Ecken sind, sondern in der Mitte jeder Seite.IMG_5048

Mit ganz dünnem Sperrholz (für den Modellbau) lassen sich aber ganz leicht die benötigten Brettchen günstig herstellen. Denn man braucht viele davon!IMG_3449IMG_5038

Wenn mal alles eingefädelt ist, läuft das Muster und wächst langsam aber stetig. An einem Abend schaffe ich manchmal 1cm . Das ist dann schon viel ;O)

Marijke hat noch mehr Brettchenmuster zusammengetragen. Die Werkschriften kann man auf ihrer Homepage bestellen. Da muss ich noch viel probieren.

IMG_2930In dem Zusammenhang kann ich natürlich auch noch die Bücher von Adele Cahlander und Maijorie Cason sehr empfehlen , genauso wie die etwas moderneren Veröffentlichungen von Laverne Waddington.

IMG_2919

Allerdings geht es hier um Backstrap weaving  , also Gurtweben mit selbstgeknüpften Litzen.

Lavernes erstes Ebook gibt es sogar auf Deutsch (Pebble Weave . Gewebte Bänder der Anden). Ich hatte damals die deutsche Übersetzung gemacht , bin aber für mich selbst lieber bei den Brettchen geblieben.

Die beiden anderen Slow Weavings sind noch immer die Doppelgewebe -Variationen mit Einzeltritten

IMG_2825IMG_2034

Und zwischendurch webe ich mit dem Leinenboucle auf dem Klik.

IMG_2909 IMG_2912

Der blaue Faden ist ein weiterer Versuch selbst Leinenboucle herzustellen. Noch sehr verbesserungsfähig. Aber ich bleibe dran. In diesem  Zusammenhang finde ich das von mir schonmal erwähnte Spinnbuch “ Spinners book of yarn designs“ von Sarah Anderson wirklich hilfreich. Es beinhaltet sogar kleine Kärtchen, auf denen die

Spinntechniken überschaubar erläutert sind.

IMG_2914

Shifu und Saori müssen jetzt erstmal etwas warten.

Für das Shifugarn ist mir noch kein guter Verwendungszeck eingefallen,

IMG_2782

und Saori hatte ich schon auf de Bourette -Kette angefangen und wird nach dem Leinenboucle weitergewebt.

Aber das dauert noch……..

Für den Kopf

IMG_1801

Bändchen weben macht viel Spass, Die Frage ist nur: Was macht man mit den Bändern?

Schlüsselanhänger, Gitarrengurt, Gürtel … brauche ich eigentlich eher selten.

Aber Haarbänder oder Haarreifen trage ich täglich.

Also entstand aus einem billigen Haarreif, der von seinem Drogerie-Outfit befreit wurde .. ein Haarreif mit Webbändchen (in pebble weave und in doppelgewebt).

IMG_1796

IMG_1798

Ganz individuell und überraschender Weise recht passend und gerade richtig für mein ergrautes Haupt

IMG_1804 IMG_1794

Bänder

Als Doppelgewebe nach der Methode von Otfried Staudigel

IMG_1359

IMG_1755

oder als Pebble Weave  mit Brettchen nach Marijke van Epen

IMG_1357

IMG_1343

oder „der laufende Hund“ -klassisch mit Brettchen in der Mitte eines Schals

IMG_1713

edel aus Leinen nach Sonja Berlin

MEDION DIGITAL CAMERA MVC-771S

selbstgesponnen und gefärbt

IMG_1364

Handgesponnen doppelt oder einfach nach der Methode von Laverne Waddington

IMG_1887 IMG_1885

als Weihnachtsgruß

n_a

und zuletzt dann als Gitarrengurt

IMG_0555 IMG_0561